Die Anfänge

Die ersten Produkte, welche in den Werkstätten von H. Bossart konstruiert und fabriziert wurden, waren Wasserturbinen und Transmissionen. Das Geschäft fing bald zu blühen an das Fabrikationsprogramm wurde erweitert. Neue Produkte des allgemeinen Maschinenbaus wurden aufgenommen, und es zeugt von fortschrittlichem Geist, dass bereits vor 1910 Geschirrwaschmaschinen für Hotelküchen produziert wurden. 1910 begann man mit der Fabrikation von Holzbearbeitungsmaschinen, und bereits 1914 wurden die ersten Drehbänke fabriziert. Der erfreulich gute Absatz dieser Maschinen ermutigte die Leitung, die Fabrik­anlagen auszubauen. Anfangs der zwanziger Jahre stockte dann der Absatz von Werkzeug­maschinen, was zeitweise zum totalen Stillstand im Bau von Werkzeugmaschinen führte. Erst 1928 erhielt auch der Gang der Geschäfte in der MFR einen neuen Auftrieb.

Maschinenfabrik H. Bossart

Maschinenfabrik H. BossartVilla Hermann Bossart dahinter Maschinenfabrik


1923-06-19
Luzerner Nachrichten 19. Juli 1923

Maschinenfabrik H. Bossart Reiden
1924